Pimkie bietet jungen Frauen top-aktuelle Mode und dies zu günstigen Preisen. Neben Pimkie gehören zum Beispiel die Firmen Orsay, Xanaka, Auchan zu dem französischen Mulliez-Konzern. Der Grundstein von der Unternehmensgeschichte von Pimkie wurde 1971 gelegt, zu diesem Zeitpunkt setzten drei Herren aus der Textilbranche einen revolutionären und neuen Modetrend um, die Hose für die Frau. Ein Jahr später (1972) wurde bereits die erste Pimkie Filiale in Lille Frankreich eröffnet. Die jungen Damen 300x250_AN_DE.gifwaren direkt von dem ersten Shop begeistert. Die Geschäftsidee von Pimkie kam sehr gut an und so expandierte das Unternehmen.

Bereits 1986 gab es bereits ca. 100 Filialen in Frankreich. 1988 begann Pimkie sich auf den internationalen Markt zu etablieren. Zu Beginn wurden in Deutschland, Belgien und in Spanien neue Shops eröffnet. Es folgten dann weitere Standorte wie Italien, die Schweiz, Luxemburg, Österreich, die Niederlande, Portugal und Griechenland. Heute hat Pimkie über 650 Filialen in ganz Europa und jährlich ca. 60 Millionen Kundinnen. Bei Pimkie arbeiten mehr als 6500 Menschen und diese tragen täglich zu dem riesigen Erfolg bei.

Pimkie hat es sich zur Aufgabe gemacht die Kundinnen vollkommen zufrieden zu stellen und sich dem Wandel in der Modewelt anzupassen und dabei wird stets auf die Kundenwünsche geachtet. Um den Kundinnen immer etwas Neues bieten zu können wurde gemeinsam mit dem Markenarchitekten Dan Pearlman das Motto „Feel Pimkie“ zu einem ganzheitlichen Konzept entwickelt. Durch dieses Konzept wird die junge Mode authentisch in Szene gesetzt. „ Feel Pimkie“ demonstriert ein angesagtes Lebensgefühl, welches mehr als pink und orange ist. Pimkie ist mehr als eine günstige Modemarke, Pimkie ist ein Lebensgefühl.