Die neuesten Schuhtrends gibt es bei Görtz, denn Görtz weiß was die Mode verlangt. Bei Görtz gibt es eine große Auswahl an Schuhen und Accessoires und dies schon seid sehr vielen Jahren, denn die Erfolgsgeschichte von Görtz begann bereits 1875. In diesem Jahr eröffnete Johann Ludwig Görtz in Hamburg Barmbek sein erstes Herren-Schuhfachgeschäft (inkl. Reparaturwerkstatt und Kartoffelhandel) und dies in einem 14 qm großen Verkaufsraum. 1938 wurde dann das zweite Schuhgeschäft von Görtz eröffnet und es begann die Filialisierung. goertz.deIn der Spitalerstraße eröffnete Görtz 1948 ein neues Stammhaus. Die Spitalerstraße in Hamburg ist bis heute der Unternehmenssitz. 1959 eröffnet Görtz eine Filiale in Reutlingen, dies ist die erste Filiale die nicht im Hamburger Raum eröffnet wird. Im Jahr 1970 wird die erste Görtz 17 Filiale eröffnet und dies in der Mönckebergstraße 17 in Hamburg. Die Schuhmodemarke Belmondo wird 1980 eingeführt, Belmondo ist bis heute eine der bekanntesten Marken. In der Lübecker Straße in Hamburg öffnet 1983 der erste Hess-Familienschuhmarkt seine Türen. 1989 eröffnet der Hamburger Flagship-Store.

Der Flagship-Store gilt als das größte Schuhgeschäft in Europa. In Wien wird 1993 die erste Filiale außerhalb Deutschlands eröffnet. Die VIF-Kundenkarte (VIF = very important feet) wird von Görtz 1995 eingeführt. Diese Karte bietet den Karteninhabern besondere Serviceleistungen und Rabatte. 1996 geht Görtz online, die erste Homepage ist im Internet. 1999 erhält Görtz die Anerkennung für umweltbewusste Unternehmensführung der Arbeitsgemeinschaft Selbstständiger Unternehmer (ASU). Im Jahr 2000 feiert Görtz sein 125jähriges Jubiläum, zu diesem Zeitpunkt verfügt Görtz über insgesamt 200 Filialen und zählt zu den umsatzstärksten Schuhhäusern. Der renommierte Forum-Preis der TextilWirtschaft wird 2002 an die Ludwig Görtz GmbH verliehen. 2003 wird ein eigenständiger Shop von Görtz eröffnet. Mit dem Monolabel-Goertz.de - AccessoiresKonzept Görtz Shoes eröffnet Görtz 2004 einen neuen Vetriebsweg. Bei Görtz Shoes gibt es ausschließlich Damenschuhe / Herrenschuhe und Accessoires der eigenen Marke Görtz Shoes.

Im Jahr 2005 wird der Inhaber und Geschäftsführer Ludwig Görtz wird für sein Lebenswerk mit dem Preis “Hamburger 2005” ausgezeichnet. Ab 2006 ist Görtz auch in Polen präsent. Der Online Shop wird im Jahr 2007 weiter ausgebaut. 2008 ist das Familienunternehmen Görtz mit über 200 Filialen und rund 3.400 Mitarbeitern in Deutschland, Österreich und Polen präsent. Die Flächenoffensiver wird 2008 in Aachen, Münster, Hannover, Frankfurt und Stuttgart umgesetzt. 2009 gibt es im Online Shop einen umfangreichen Relaunch. Für Kunden bedeutet dies noch mehr Marken, mehr Trends und noch mehr Service.