Die Schuhe von Buffalo haben einen Kultstatus und dies bei Männern sowie bei Frauen. Buffalo ist bekannt für ausgefallene und moderne Schuhe. Bei Buffalo gibt es neben flachen Turnschuhen, die bekannten Turnschuhen mit einer Plateau Sohle. Neben den angesagten Schuhen gibt es bei Buffalo auch trendige Taschen.

Michael Conradi gründete Buffalo im Jahre 1977. Das Unternehmen wurde ursprünglich für den Import von Westernstiefeln gegründet. Das Logo sowie der bekannte verschnörkelte Schriftzug gab es von Beginn an. Zu Beginn der 80er war der Buffalo Boot bekannt und sehr beliebt. Der Buffalo Boot war zu dieser Zeit ein flacher einem

Turnschuh ähnelnder Schuh, meistens wurde er in weißen Leder mit einem roten Emblem angeboten. Das besondere Merkmal von dem Buffalo Boot waren die sehr langen Schnürsenkel. In den 80ern war es modern den hohen Schaft mit den restlichen Schnürsenkel zu umwickeln. Der Buffalo Boot war zu dieser Zeit für Männer hergestellt worden. In den 80ern begann Buffalo das Schuhsortiment auch auf Damenschuhe auszuweiten, zu Anfang gab es Cowboystiefel für Frauen.

In den 90ern erlangte Buffalo eine sehr hohe Popularität und dies auch durch die Techno-Szene. Buffalo brachte in den 90ern die Plateau Turnschuhe auf den Markt und diese wurden von Frauen sowie von Männern getragen (Unisex). In der Techno-Szene trugen nicht nur die Anhänger dieser Musikrichtung die Plateau Turnschuhe, sondern auch bekannte Stars aus der Szene wie zum Beispiel Sven Väth.

Noch heute werden die Buffalo Schuhe mit der Plateau Sohle getragen, sie werden immer noch gerne von den Fans der Techno-Musik getragen. Die beliebtesten Schuhe sind die Classic-Boots mit der Wolkensohle. Die Classic-Boots mit der Wolkensohle sind an der Seite und an der Unterseite der Plateausohle mit dem Buffalo-typischen Muster versehen. Die Schuhe von Buffalo passen sich den aktuellen Trends an und sind nach wie vor sehr beliebt.

In Zukunft wird es auch weiterhin die trendigen Schuhe von Buffalo geben.